RaspberryPI: Temperatur und Taktüberwachung

Immer wieder wird behauptet, Raspberry-Modele kämen ohne Kühlung aus. Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Schon bei Aufgaben wie Videowiedergabe oder umfangreichen Berechnungen steigt die IC/MC-Temperatur deutlich über 60°C an. Folge: Der Raspberry wird deutlich langsamer.

Um dem auf die Spur zu kommen, sollten Sie sich die aktuelle Taktfrequenz und die Temperatur permanent anzeigen lassen. Das geht ganz einfach: Öffnen Sie mit der Tastenkombination Strg,Alt +T ein Terminal-Fenster. In diesem Fenster geben Sie den folgenden Befehl ein (alles in eine Zeile!):

while true; do vcgencmd measure_clock arm; vcgencmd
measure_temp; sleep 10; done &

Die Messwerte werden im angegebenen Zeitintervall, hier 10 Sekunden, in einer Endlosschleife angezeigt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.