PowerShell Aliase für Cmdlets

Beim Skripten mit PowerShell gibt es etwas Schreibaufwand, wenn man immer wieder gleiche Cmdlets ansprechen muß und keine Aliase verwendet. Klar wird das Skript durch Aliase nicht leichter lesbar. Über die bereits im Standard definierten Aliase gibt es in der PowerShell die Möglichkeit, eigene Aliase zu definieren, zu importieren, zu speichern.

Auflisten aller aktuell definierten PowerShell Aliase:

Get-Alias oder mit dem entsprechenden Alias 🙂 …
gal | sort Definition

Definieren eigener, neuer PowerShell Aliase
Wenn die definierten Aliase nicht passen, kann man sich eigene, zusätzliche Aliase definieren. Beachte: Die eigenen Aliase gelten nur in der aktuellen Sitzung. Deshalb sollte man die eigenen Definitionen in einem Skript in PSConfiguration-Verzeichnis sichern.

Beispiel: Das Write-Host Cmdlet hat keinen Alias. Wir definieren print als Alias.
>Set-Alias print Write-Host

Hier ein paar von mir definierten und häufig genutzten Aliase:

Get-ChildItem gci Objekte der aktuellen Position (DIR-Befehl)

Invoke-Item ii Öffnen einer Datei, Ausführen eines Programmes

Get-Process gps ps Anzeige der Prozeßliste

Where-Object where Filtern von Daten

 

Hinweis: Keine Aliase für die folgenden Cmdlets auf direktem Weg möglich:

Write-Warning, Write-Host


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.